Wanderwochen

Wanderwochen in Nord Zypern

1. Tag

Anreise und Transfer zum Hotel

2. Tag

Nach einem Informationsgespräch fahren wir in den Westen der Insel und umwandern den Geçitköy-Stausee, den im Frühling ein Blütenmeer einhüllt. Für den Nachmittag ist eine Führung durch die Burg von Girne und das Schiffswrackmuseum vorgesehen. Es bleibt Zeit für einen Bummel durch den pittoresken Hafen und die Altstadt von Girne.

Wanderzeit: 2,5 Stunden

3. Tag

Anfahrt zum Dorf Ağirdağ im Beşparmak-Gebirge. Ansteigende Wanderung auf dem Pfad, den früher die Bauern gingen, um ihr Getreide zur Mühle von Lapta zu bringen. Besichtigung der Burg St. Hilarion, einer atemberaubenden Festungsanlage aus der Zeit der Kreuzzüge, die sich hoch über Girne an einen steilen Hang krallt.

Wanderzeit: 2,5 Stunden

4. Tag

Busausflug zu den Ausgrabungsstätten der antiken Stadt Salamis und zum Kloster des hl. Barnabas. Nach der Mittagspause Weiterfahrt nach Gazi Mağusa (Famagusta), im Mittelalter eine bedeutende Handelsmetropole, deren großartige Bauten teilweise erhalten blieben. Wir besichtigen die eindrucksvollen Festungsanlagen und die einstige Krönungskathedrale des zyprischen Königshauses Lusignan – seit mehr als 400 Jahren Hauptmoschee der Gläubigen Famagustas. Vor der Rückfahrt haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel durch die malerische Altstadt.

5. Tag

Anfahrt zum Beşparmak-Pass und Wanderung zum Aussichtspunkt Gondolar. Durch Kiefernwald führt der Weg zum verlassenen armenischen Kloster Sourp Magar und weiter zum beliebten Picknickplatz im Alevkaya-Forst.

Am Nachmittag fahren wir in das Dorf Bellapais und besichtigen die gleichnamige mittelalterliche Abtei als ein herausragendes Beispiel gotischer Sakralarchitektur in der Levante.

Wanderzeit: ca. 3 Stunden

6. Tag

Die Fahrt geht heute entlang der Nordküste zum Bergdorf Kantara auf einem schmalen Hochplateau des Beşparmak-Gebirges. Wanderung auf den nördlichen und südlichen Gebirgshängen durch junge Forstkulturen. Nach der Mittagspause wandern wir hinauf zur Burg Kantara, der östlichen unter den Bergburgen Nordzyperns mit herrlichen Ausblicken auf die lang hingestreckte Karpaz-Halbinsel zu Füssen und die weite Mesarya-Ebene, auf das unvergleichliche Meer bis zu den Ufern Anatoliens.

Wanderzeit: ca. 4 Stunden

7.Tag

Anfahrt zum Picknick-Platz im Alevkaya-Forst und Wanderung zum versteckt gelegenen und heute verlassenen Kloster Christus Antiphonitis. Hinter seinen alten Mauern verbergen sich kunstgeschichtlich bedeutsame Fresken aus dem 12. und 15. Jahrhundert. Späte Mittagspause im Klostergarten.

Wanderzeit: 4,5 Stunden

8. Tag

Rückflug oder Verlängerung